VertragsAGB

Die Angaben des Teilnehmers in seiner Anmeldung sind verbindliche Bestandteile des zuschließenden Vertrages.
Mit Bestätigung des Dorffestvereins wird die Anmeldung in ein rechtsverbindlichen Vertrag umgewandelt.
Bei diesbezüglichen Abweichungen vom Vertrag im Zuge der Teilnahme an der Veranstaltung werden vom Veranstalter die Teilnahmekosten entsprechend der Abweichungen korrigiert.

11. Standbetriebskosten vorbehaltlich Nachverrechnung bei geänderter Teilnahme

11.1  Abgabe für Gesamtorganisation => 27,- €

11.2  Standfläche (mit Nebenflächen) bei reinem Verkaufsbetrieb => 4,00 € pro m²

11.3  Standfläche (mit Nebenflächen) bei Verkauf u. Nachlass für besondere Darstellung => 3,50 € pro m²

11.4  Standfläche (mit Nebenflächen) mit Nachlass für besondere Darstellung u. Aktionen => 2,50 € pro m²

11.5  Grundkosten für Stromanschluss => 8,- € für 230 V   oder 16,- € für 400 V

11.6  Grundkosten für Wasseranschluss => 10,- €

 

Auf die Pos. 11.1 bis 11.6 können Nachlässe gewährt werden für:

(a) Auftritte u. Programmbeteiligungen

(b) für besondere Arbeitseinsätze

(c) für diverse Gegenleistungen.

 

Die tatsächlichen Standbetriebskosten zu Pos. 11.2 – 11.6 werden per „Ist-Feststellung“ im
Zuge der Veranstaltung ermittelt, und Abweichungen von den Angaben in der Anmeldung werden entsprechend korrigiert.

 

12     Nachfolgende Teilnahmekosten (12.1 bis 12.4) können erst nach Abschluss der Veranstaltung festgesetzt und erhoben werden. (Da die tatsächlich angefallenen Kosten sich zwangsläufig erst im Zuge der Veranstaltung ergeben.)

12.1   Sicherheitsdienst => (anteilig nach Art u. Größe des Standbetriebs)

12.2   Gaststättengenehmigung =>  (anteilig bei Verkauf von Speisen- u. Getränken, hier werden 60% auf die Stände mit Verkauf von alkoholischer Getränke umgelegt)

12.3   Stromverbrauch (Stand) => Umlage je nach Verbrauch des Teilnehmers

12.4   Die Ermittlung und Festsetzung der Nachlässe obliegt dem Veranstalter.

Die Teilnahmekosten werden 10 Tage nach Rechnungsstellung fällig.

 

Zum Weiterverkauf abzunehmende Tombola-Lose:

13.1   Die Abnahme von Tombola-Losen ist Vertragsbestandteil und Voraussetzung einer Teilnahme.

13.2   Die Tombola-Lose sind unmittelbar bei Aushändigung und vor dem Dorffest zu bezahlen.

13.3   Die abgenommenen Tombola-Lose dürfen nicht während des Dorffestes verkauft werden.